Neujahrslogo vom wortmagieblog

Frohes Neues ihr Lieben! :)

Ich entrichte euch einen herzlichen Neujahrsgruß! Habt ihr einen schönen Silvesterabend verbracht und das neue Jahr 2022 gebührend begrüßt? Ich hoffe, ihr seid alle gesund und sicher reingerutscht und konntet zumindest ein bisschen feiern – im Rahmen eurer Vorlieben sowie der aktuellen Corona-Beschränkungen. Für mich ist Silvester ja eigentlich keine große Sache, aber nachdem ich 2020 festgestellt habe, wie traurig es ist, wenn die angesetzte Party plötzlich über Zoom stattfinden muss, bin ich sehr dankbar, dass wir 2021 erneut persönlich mit unseren Freund_innen verbringen konnten. Natürlich ganz Corona-konform, geimpft und getestet, ohne Knallerei, im kleinen Kreis, dafür mit leckerem Raclette, Spielen und Wachsgießen (Bleigießen ist ja seit geraumer Zeit nicht mehr erlaubt – böses, giftiges Blei!).

Ich habe eine Figur gegossen, die wir gemeinschaftlich entweder als Fledermaus oder als Rochen interpretiert haben. Falls es eine Fledermaus war, soll ich laut Internetorakel 2022 „wissen, wo’s langgeht“ und erst nachdenken, Informationen einholen sowie mich orientieren, bevor ich Entscheidungen treffe. War das Wachsgebilde hingegen ein Rochen, warnt mich dieser vor „gefährlicher Schönheit“, die mich blendet. Obwohl ich nicht allzu viel auf diesen Aberglauben gebe, bin ich schon gespannt, ob ich 2022 in Situationen gerate, in denen diese Taschenprophezeiungen irgendwie anwendbar sind.

Der Jahresstart ist auf dem wortmagieblog traditionell ebenfalls mit ein bisschen Orakelei verbunden. Deshalb plaudere ich heute in meinem Neujahrsgruß aus dem Nähkästchen und erzähle, wie ich mir 2022 auf dem Blog vorstelle und welche Ziele ich mir persönlich gesetzt habe. Außerdem nehmen wir natürlich noch die Gewinnauslosung von Wortmagie’s makabrer High Fantasy Challenge 2021 vor, denn natürlich möchte ich eine_n mutige_n Held_in wieder mit einem Wunschbuch im Wert von 20 € belohnen!

Ziele, Pläne und Vorsätze 2022

Blogausblick oder so ähnlich

Normalerweise erkläre ich in meinem Neujahrsgruß lang und breit, welche Veränderungen auf dem wortmagieblog anstehen. Letztes Jahr habe ich zum Beispiel den Umzug zum Selbsthosting angekündigt. Es ist Tradition, dass ich einen Blogausblick verfasse. Aber dieses Jahr … Ehrlich gesagt gibt es nicht viel, dass ich schreiben oder erzählen kann. Da ich den Umzug erst im Dezember realisiert habe, gibt es momentan keinen Anlass, erneut an der Struktur herumzufummeln oder irgendetwas grundlegend zu überarbeiten. Ich habe natürlich jede Menge Feinjustierungen auf dem Tisch, die ich vor dem Launch nicht mehr umsetzen wollte und jetzt Stück für Stück nachholen muss, aber prinzipiell bin ich derzeit zufrieden.

Ich habe auch keine neuen Blogprojekte geplant. Erfahrungsgemäß lassen sich diese Schwerpunkte ohnehin kaum planen, weil ich nie weiß, wann mir ein Thema begegnet, über das ich ausführlich berichten und informieren möchte oder meiner Meinung nach sollte. Schaue ich mir den unglaublichen Berg ausstehender Rezensionen an, die auf mich warten, ist das sicher besser so. Der Blogumzug hat so viel meiner Zeit und Kapazitäten gefressen, dass ich immer noch offene Rezensionen aus 2020 abarbeiten muss. Deshalb habe ich mir vorgenommen, den Fokus meiner Bloginhalte 2022 (vorerst) vollkommen auf diese Besprechungen zu legen. Natürlich erst nach dem Jahresrückblick 2021, den ich bereits begonnen habe.

Der Jahresrückblick soll wie immer im Januar erscheinen. Eine engere Deadline möchte ich mir nicht setzen, weil ich ab Dienstag wieder arbeiten muss. Das letzte Jahr hat gezeigt, dass es an Arbeitstagen für mich nicht realistisch ist, privat Content zu produzieren. Dieses Thema werden wir aber im Rückblick selbst noch genauer analysieren und besprechen, denn dazu gibt es tatsächlich eine Menge zu erzählen, also habt Geduld.

Ich möchte euch allerdings darauf vorbereiten, dass sich Design und Layout des Jahresrückblicks wahrscheinlich ändern werden. Ich weiß, ihr liebt meine Grafiken, doch dank des Blogumzugs und der vielen Möglichkeiten, die mir mein Pagebuilder bietet, muss ich voraussichtlich nicht mehr stundenlang Folien basteln. Ich werde sehen, wie gut sich meine Diagramme tatsächlich umsetzen lassen, aber wenn es sich vermeiden lässt, möchte ich keine grafische Lösung nutzen, weil es immer effektiver ist, wenn Daten auch von Website-Crawlern ausgelesen werden können.

Privates

Während ich für den wortmagieblog keine große Pläne geschmiedet habe, stehen privat für mich ein paar Vorhaben an, die ich heute mit euch teilen möchte. Erst einmal wollen der Lieblingsmensch und ich 2022 endlich in Urlaub fahren. Wir erinnern uns, unser Traumurlaub nach Sri Lanka konnte leider nicht stattfinden – Danke, Corona. Das ist nun anderthalb Jahre her. Obwohl natürlich niemand vorhersagen kann, wie sich die Lage entwickelt, sind wir das Warten leid und möchten es noch mal versuchen. Mit Impfung und Tests hoffen wir, dass es 2022 möglich ist. Selbstverständlich planen wir dennoch keine Fernreise und bleiben auf dem europäischen Kontinent.

Zuerst wollen wir nach Disneyland, weil wir das Gefühl haben, nach fast zwei Jahren Pandemie und zu vielen persönlichen Tragödien brauchen wir dringend eine Auszeit für unser inneres Kind. Das ist fürs Frühjahr vorgesehen. Später im Jahr soll es dann noch nach Irland gehen. Das ist noch nicht konkret, es ist im Moment wirklich nur eine Idee. Für uns ist nur klar, dass es dieses Jahr passieren soll. Warum unbedingt dieses Jahr? Nun, das hängt mit unserem größten Vorhaben für 2022 zusammen. ;)

Wir möchten wieder einen Hund adoptieren. Wir sind bereit. Es ist Zeit, eine neue Seele in unserem Leben willkommen zu heißen. Für mich ist das ein unheimlich emotionales Thema. Chilli ist nun seit mehr als zwei Jahren tot und ich vermisse sie noch immer. Aber ich vermisse es auch, eine Hundemama zu sein. Ich fühle mich … unvollständig, weil ich einen Teil meiner Persönlichkeit ohne Hund nicht ausleben kann. Ich vermisse die Verantwortung, ich vermisse die Liebe, ich vermisse das Lachen und ich vermisse die Struktur – alles, was ein Hund so mit sich bringt. Mein Herz sehnt sich danach, ein kleines Knöpfchen mit Kulleraugen aufzunehmen und ihm (oder ihr, da sind wir nicht festgelegt) ein Zuhause zu schenken.

Wann genau, wissen wir noch nicht. Ich glaube daran, dass uns der Hund finden wird, nicht andersherum. Wir werden uns natürlich erkundigen, aber nichts überstürzen oder erzwingen. Es wird sich fügen. Trotzdem möchte ich nicht mehr ewig warten. Wir genießen noch ein bisschen die Ungebundenheit und dann zieht hier wieder Welpenzauber ein. ;)

Darüber hinaus steht für 2022 nichts fest. Ich lasse das Jahr auf mich zukommen. Ich habe einen tollen Job, ich habe einen tollen Partner, eine tolle Familie, tolle Freund_innen – ich sehe 2022 keinen Grund, irgendwas zu optimieren. Ich drücke lediglich die Daumen, dass wir die Pandemie endlich in den Griff bekommen, denn die geht mir – wie allen anderen wahrscheinlich auch – mittlerweile wirklich gehörig auf die Nerven.

Soweit zu meinen Plänen, Zielen und Vorhaben im kommenden Jahr. Jetzt habt ihr das Geschwafel durchgestanden und erfahrt endlich, wer das Wunschbuch bekommt!

Gewinnauslosung

Dieses Jahr war die Gruppe derjenigen, die sich in Wortmagie’s makabrer High Fantasy Challenge 2021 für den Lostopf qualifiziert haben, sehr klein. Das riecht schon fast nach einem Trend, denn ich habe von mehreren Seiten gehört, dass insgesamt weniger gelesen wurde. Ich selbst habe mein ursprüngliches Leseziel ebenfalls nicht erreicht und bei der Challenge recht kläglich abgeschnitten. Ein paar haben es aber dennoch geschafft, mindestens 10 High oder Low Fantasy – Romane zu lesen und somit in der Auslosung berücksichtigt zu werden.

Für die Ziehung habe ich dieses Mal das Wheel of Names benutzt, weil es einfach ansprechender programmiert ist. Ich habe also alle Namen eingegeben, am Rad gedreht und herauskam … *Trommelwirbel*

Aleshanee von Weltenwanderer

Aleshanee von Weltenwanderer

Leonardo DiCaprio in seiner Rolle als Jay Gatsby im Film

Herzlichen Glückwunsch liebe Aleshanee!

Persönlich finde ich es ja nur gerecht, dass du dieses Jahr absahnst, weil du mit Abstand am erfolgreichsten warst! Ich gratuliere dir und werde gleich eine Mail an dich rausschicken, um dich zu benachrichtigen und herauszufinden, mit welchem Wunschbuch ich dir eine Freude machen kann. Das ist immer ziemlich spannend für mich, daher freue ich mich auf den Austausch!

Alle anderen tapferen Held_innen, die dieses Jahr leider leer ausgegangen sind, müssen nicht traurig sein. 2022 gibt es erneut die Chance, das Wunschbuch im Wert von 20 € zu ergattern, denn ich veranstalte die mittlerweile siebte Ausgabe von Wortmagie’s makabrer High Fantasy Challenge! Wer mitmachen möchte, kann noch immer einsteigen. Auf meiner Challenge-Seite erfahrt ihr alle Details, könnt euch die Aufgaben anschauen und euch selbstverständlich anmelden!

Zum Abschluss möchte ich euch nun noch ein großartiges, fabelhaftes und überraschendes Jahr 2022 wünschen. Mögen die kommenden Tage mit sensationeller Literatur gefüllt sein und euch in jeder Minute glücklich stimmen. Ich freue mich auf 12 Monate mit unserer unvergleichlichen Community und kann es kaum erwarten, ein paar Abenteuer zu erleben! Bleibt gesund, bewahrt euren Optimismus und denkt daran, das Leben macht mehr Spaß, wenn man es für sich tanzen lässt.

Alles Liebe,
Elli ❤️

Das Kleingedruckte

Um die Grafiken kostenlos verwenden zu können, habe ich mich bereit erklärt, folgende Links einzubauen.

Party-Elemente: Neujahr Vektor erstellt von freepik – de.freepik.com
Sternen-Wirbel: Hintergrund Vektor erstellt von freepik – de.freepik.com