Gemeinsam Lesen 2

Hallo ihr Lieben! :)

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam! Diese tolle Aktion wird wöchentlich von den Schlunzen-Büchern veranstaltet; die Fragen dieser Woche findet ihr durch einen Klick aufs Logo!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe gestern Abend „The Crimson Campaign“ (Powder Mage #2) von Brian McClellan ausgelesen. Das Buch hat 593 Seiten.

The Crimson Campaign


The hounds at our heels will soon know we are lions!

Field Marshal Tamas’s invasion of Kez has ended in disaster. Stranded behind enemy lines and hounded by the enemy’s finest, Tamas must lead his remaining men on a reckless retreat through northern Kez to safety.
In Adro, Inspector Adamat wants only to rescue his wife. To do so, he must hunt down and confront the enigmatic Lord Vetas – but the truth he learns is far darker than he could have imagined.
The god Kresimir wants the head of Tamas’s son, Taniel – the man who shot him in the eye. With Tamas and his powder mages presumed dead, only Taniel can lead the charge against the vengeful god and his invading army.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Da ich durch mit dem Buch bin, habe ich mich für den allerletzten Satz entschieden:

„They would try several more excuses, but Bo could see in their eyes that he had them.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich glaube, das ist das erste Mal, dass ich zu Gemeinsam Lesen noch kein neues Buch begonnen habe. Das liegt daran, dass ich gestern wirklich erst kurz vor Mitternacht fertig geworden bin mit „The Crimson Campaign“. Normalerweise würde ich euch ja trotzdem zeigen, was ich als nächstes lese, aber ich weiß es noch nicht. Theoretisch habe ich mit der lieben Anna von Live Your Life With Books eine Vereinbarung, ab dem 01. März „Kinder des Nebels“ von Brandon Sanderson zu lesen, doch ich weiß nicht, ob sie bereits soweit ist. Ich habe ihr eine E-Mail geschickt und hoffe, dass sie bald antwortet, damit ich entscheiden kann, wie es weiter geht. Ich kann ja schlecht das Haus verlassen, ohne ein neues Buch in meiner Tasche mit mir herumzutragen, ;)

„The Crimson Campaign“ war übrigens großartig. Und erstaunlich. Ich fand, man merkt, dass es der zweite Band einer Trilogie ist, allerdings nicht so, wie man es von Young Adult – Romanen kennt. Es ist eher so, dass es kaum größere Ereignisse gab, sondern viele kleinere, die zusammengenommen die Gesamtentwicklung ausmachen. Dadurch könnte ich jetzt zum Beispiel nicht sagen „An dem und dem Punkt hat die Handlung eine Wendung genommen“, denn ich habe nicht das Gefühl, dass es wirklich Wendungen gab. Es fühlt sich an, als würde sich alles genauso entwickeln, wie Brian McClellan es möchte und von Anfang an geplant hat. Er ist ein sehr kontrollierter Autor.
Ich habe mittlerweile übrigens ein paar Vermutungen, worauf die Geschichte hinaus laufen wird und bin gespannt, ob diese dann in „The Autumn Republic“ bestätigt werden.

4. In welchem Buch würdest du den Rest deines Lebens verbringen wollen?

Das kann ich unmöglich festlegen. Es gibt so viele tolle Bücher und so viele tolle Welten, wie soll ich mich da entscheiden? Ich sehe euch alle schon wie aus der Pistole geschossen mit „Harry Potter“ antworten. Und ja, das wäre super. Auch ich würde Hogwarts gern besuchen und ab und zu denke ich, dass mein Brief ganz schön auf sich warten lässt. Aber ich würde auch gern in der Welt der „Daughter of Smoke & Bone“ – Trilogie von Laini Taylor leben. Und in der „Uralten Metropole“ von Christoph Marzi. Und in der „Sturmwelt“ von Christoph Hardebusch. Es gibt so viele Möglichkeiten, eine fantastischer als die andere. Wisst ihr, ich glaube, ich bleibe in unserer Welt. Ich möchte nicht in einem Buch leben, lieber möchte ich in vielen Büchern leben. Lesen ist doch genau das: man lebt für eine gewisse Zeit in einer anderen Welt, in einer anderen Zeit, in anderen Umständen. Warum sollte ich das aufgeben für eine einzige Realität? Ein Buch ist ja auch ziemlich begrenzt. Wenn ich die Handlung des Buches vollständig erlebt hätte, müsste ich dann noch mal von vorn beginnen? Das würde auf Dauer vermutlich ziemlich langweilig.

Was lest ihr gerade? In welchem Buch würdet ihr gern leben?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Meinungen und Kommentare und wünsche euch allen einen fabelhaften Dienstag! :)
Alles Liebe,
Elli