Lynn Weingarten – Wherever Nina Lies

„Wherever Nina Lies“ von Lynn Weingarten habe ich gelesen, weil die Protagonistin denselben Namen trägt wie ich: Sie heißt Ellie. Mein Spitzname schreibt sich ohne „E“ am Ende, das ist jedoch nicht der einzige Unterschied zwischen uns. Wieso sich in einem kleinen fehlenden Buchstaben manchmal eine ganze Menge Persönlichkeit versteckt, erfahrt ihr in meiner Rezension.

Von |2021-08-22T11:00:11+02:008. Dezember 2016|Realistische Fiktion|0 Kommentare
Nach oben