Logo der Bücherkultur Challenge

Die Bücherkultur Challenge wurde 2015 von Franzi, Henni und Kim ins Leben gerufen. Seitdem ist viel Zeit ins Land gegangen und Wasser den Berg hinuntergeflossen. Keiner der Blogs der drei Initiator_innen existiert noch in der ursprünglichen Form. Franzi bloggt heute nicht mehr ausschließlich über Bücher, sondern auf An Introvert’s Adventures über alles, was sie beschäftigt. Kim hat ihren Blog aufgegeben und ist nun über ihre Autorinnen-Website zu finden. Hennis Blog ist als privat eingestellt und lässt sich nicht mehr ohne Genehmigung besuchen. Ihre Challenge wird nicht mehr kuratiert. Doch sie lebt weiter.

Die Bücherkultur Challenge war von Beginn an als zeitlich unbegrenzte Lese-Challenge konzipiert. Die Idee dahinter ist meiner Ansicht nach ebenfalls zeitlos. Darum ist es kein Hindernis, dass es keine Betreuung mehr gibt. Ich kann mich der Herausforderung trotzdem stellen: 150 Büchern aus gegenwärtiger und klassischer Literatur.

Es existieren so viele Bücher, die man “gelesen haben sollte”, die zur Weltliteratur oder dem literarischen Kanon zählen, dass es ohne Führung schwierig ist, eine Auswahl zu treffen und die Motivation aufzubringen, diese Auswahl konsequent abzuarbeiten, während ständig neue Bücher den Markt fluten. Franzi, Henni und Kim beseitigten diese Hürden mit der Vorstellung der Challenge zumindest teilweise. Sie stellten zwei Leselisten mit insgesamt 150 Büchern zusammen: 100 zeitgenössische Werke, die seit 1945 erschienen sind und 50 Klassiker, die bis 1945 veröffentlicht wurden. Diese Listen sollen Leser_innen inspirieren, häufiger zu großer Literatur zu greifen.

Die Listen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind in vielerlei Hinsicht äußerst subjektiv. Ich konnte nie nachvollziehen, nach welchen Gesichtspunkten die drei ihre Auswahl getroffen haben. Meiner Ansicht nach fehlen viele Werke, die Aufnahme anderer quittiere ich hingegen mit einem Stirnrunzeln. Dennoch erfüllen sie ihren Zweck: Sie bringen mich dazu, gezielt Weltliteratur zu lesen und dabei auch Bücher einzubeziehen, die ich sonst vielleicht ignoriert hätte.

Keine Regeln

Schon als die Bücherkultur Challenge veröffentlicht wurde, gab es nicht viele Regeln. Da sie nun ein Selbstläufer ist, habe ich mich entschieden, beinahe alle Regeln fallen zu lassen. Die einzig wichtige Vorgabe ist die fehlende Befristung. Franzi, Henni und Kim legten damals unter anderem fest, wie viele Bücher die Teilnehmenden eingangs streichen dürfen und was passiert, wenn Bücher abgebrochen werden, doch das ist für mich nicht mehr bindend.

Ich halte mir die Option, Bücher zu streichen, flexibel offen und definiere keine Maximalanzahl. Stattdessen folge ich einem simplen Grundsatz: So wenig wie möglich, so viele wie nötig. Ich habe die Listen nicht selbst erstellt, deshalb erlaube ich mir, Bücher zu streichen, die ich wirklich nicht lesen möchte. Den meisten werde ich jedoch eine Chance einräumen, selbst wenn ich von ihrer Auswahl nicht überzeugt bin. Nur so werde ich auch Büchern begegnen, denen es gelingt, mich zu überraschen.

Eine Richtlinie für Abbrüche brauche ich nicht, weil ich grundsätzlich alle Bücher auslese und niemals abbreche.

Alle weiteren originalen Regeln betrafen den Austausch und die Dokumentation von Fortschritten – beides hat sich ohne Betreuung erledigt. Ich verfolge die Challenge jetzt nur noch für mich und halte hier auf dieser Seite fest, wie ich vorankomme.

Die Listen

Ich habe die Listen als Tabellen zum Ausklappen aufbereitet. Alle Bücher sind mit Titel, Autor_in, Erscheinungsjahr und meinem Status angegeben. Bücher, die ich gelesen und rezensiert habe, verlinken im Titel natürlich zur Rezension. Einige der Bücher habe ich allerdings gelesen, bevor es den wortmagieblog gab. Diese sind farblich markiert, aber nicht klickbar, also wundert euch nicht, wenn ihr von diesen Titeln nicht weitergeleitet werdet. Außerdem solltet ihr darauf gefasst sein, dass meine Rezensionen häufig die englischen Ausgaben besprechen. Ich wollte die ursprünglichen Listen nicht verändern, daher habe ich darauf verzichtet, deutsche Titel mit englischen Titeln zu ersetzen, doch ich lese wenn möglich selbstverständlich weiterhin im Orignal.

Hier findet ihr eine Status-Legende, die gleichzeitig meinen Fortschritt wiedergibt:

Gelesen

SuB

Kaufen

Gestrichen

TitelAutor_inJahrStatus
„Die Verachtung“Alberto Moravia1975
„In meinem Himmel“Alice Sebold2002
„Die Farbe Lila“Alice Walker1982
„Der Vorleser“Bernhard Schlink1995
„Nicht Ohne meine Tochter“Betty Mahmoody1987
„American Psycho“Bret Easton Ellis2006
„Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“Christiane F.1987
„Fight Club“Chuck Palahniuk1996
„Unendlicher Spaß“David Foster Wallace1996
„Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna“Fynn1974
„1984“George Orwell1946
„Kafka am Strand“Haruki Murakami2002
„Das Geisterhaus“Isabell Allende1989
„Der zerrissene April“Ismail Kadare2001
„Der Herr der Ringe“J. R. R. Tolkien1954
„Die Firma“John Grisham1991
„Gottes Werk und Teufels Beitrag“John Irving1999
„Ein ganzes halbes Jahr“Jojo Moyes2013
„Komm, ich erzähl dir eine Geschichte“Jorge Bucay2005
„Sophies Welt“Jostein Gaarder1991
„Gute Geister“Kathryn Stockett2011
„Einer flog über das Kuckucksnest“Ken Kesey1962
„Drachenläufer“Khaled Hosseini2003
„Tausend Strahlende Sonnen“Khaled Hosseini2008
„Der Pate“Mario Puzo1969
„Die unendliche Geschichte“Michael Ende1979
„Momo“Michael Ende1973
„Elementarteilchen“Michel Houllebecq1998
„Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“Milan Kundera1983
„Wie ein einziger Tag“Nicholas Sparks1996
„Der Medicus“Noah Gordon1986
„Der talentierte Mr. Ripley“Patricia Highsmith1955
„Mond über Manhatten“Paul Auster1989
„Der Alchimist“Paulo Coelho1988
„Fräulein Smillas Gespür für Schnee“Peter Hoeg1992
„Unten am Fluss“Richard Adams1972
„Zeiten des Aufruhrs“Richard Yates1961
„Die Quadratur des Glücks“Rohinton Mistry2002
„Deutschstunde“Siegfried Lenz1968
„Der Baader-Meinhof-Komplex“Stefan Aust1985
„The Perks of Being a Wallflower“Stephen Chbosky1999
„Shining“Stephen King1977
„Verblendung“Stieg Larsson2005
„Herr Lehmann“Sven Regener2001
„Die Glasglocke“Sylvia Plath1953
„Kaltblütig“Truman Capote1965
„Der Märchenerzähler“Antonia Michaelis2011
„Die Geisha“Arthur Golden1997
„Die Frau des Zeitreisenden“Audrey Niffenegger2003
„Zeit deines Lebens“Cecelia Ahern2009
„Der Herr der Diebe“Cornelia Funke2000
„Tintenherz“Cornelia Funke2003
„Balzac und die kleine chinesische Schneiderin“Dai Sijie2000
„Ein herzzerreißendes Werk von umwerfender Genialität: Eine wahre Geschichte“Dave Eggers2000
„28 Tage lang“David Safier2014
„Die geheime Geschichte“Donna Tartt1992
„Tante Inge haut ab“Dora Heldt2009
„Per Anhalter durch die Galaxie“Douglas Adams1979
„Ready Player One“Ernest Cline2011
„Der alte Mann und das Meer“Ernest Hemmingway1952
„Breaking News“Frank Schätzing2014
„Der Richter und sein Henker“Friedrich Dürrenmatt1950
„Wer die Nachtigall stört“Harper Lee1961
„Die Welt ist nicht immer Freitag“Horst Evers2006
„Abbitte“Ian McEwan2001
„Maria ihm schmeckts nicht“Jan Weiler2003
„Amt für Mutmaßungen“Jenny Offill2014
„Beim Leben meiner Schwester“Jodi Picoult2004
„Der Junge im Gestreiften Pyjama“John Boyne2006
„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“John Green2012
„Corellis Mandoline“Louis de Bernieres2001
„Solange du da bist“Marc Levy1999
„Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone“Mark Haddon2003
„Die Bücherdiebin“Markus Zusak2005
„Ich und die Anderen“Matt Ruff2003
„Die Sache mit dem Glück“Matthew Quick2014
„Der Club der toten Dichter“N. H. Kleinbaum1990
„Das Parfüm“Patrick Süskind1997
„Nachtzug nach Lissabon“Pascal Mercier2004
„Fahrenheit 451“Ray Bradbury1953
„Die Chemie des Todes“Simon Beckett2006
„Verdammnis“Stieg Larsson2005
„Schindlers Liste“Thomas Keneally1982
„Menschenkind“Toni Morrison1998
„Sehr blaue Augen“Toni Morrison1979
„Das Mädchen mit dem Perlenohrring“Tracy Chevalier2003
„Frühstück bei Tiffany“Truman Capote1958
„Die Entdeckung der Currywurst“Uwe Timm1993
„Die 13,5 Leben des Käptn Blaubär“Walter Moers2002
„Wüstenblume“Waris Dirie1998
„Der Herr der Fliegen“Wiliam Golding1954
„Tschick“Wolfgang Herrndorf2010
„Dreizehn“Wolfgang Hohlbein2004
„Paula“Isabel Allende1994
„Vergebung“Stieg Larsson2005
„Werke eines großen Meisters: Ein Kurzgeschichtenerzählroman“Bernd B. Badura2013
„Der Fänger im Roggen“J. D. Salinger1951
„Schlachthof 5“Kurt Vonnegut1969
„Wasser für die Elefanten“Sara Gruen2006
„Eine kurze Geschichte von fast allem“Bill Bryson2003
TitelAutor_inJahrStatus
„Aimée und Jaguar“Erica Fischer1943
„Anna Karenina“Leo Tolstoi1878
„Anne Frank - Tagebuch“Anne Frank1942-1944
„Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“Marcel Proust1913
„Berlin Alexanderplatz“Alfred Döblin1929
„Buddenbrooks“Thomas Mann1901
„Das Bildnis des Dorian Grey“Oscar Wilde1891
„Der geheime Garten“Frances Hodgson Burnett1911
„Der Glöckner von Notre Dame“Victor Hugo1831
„Der kleine Prinz“Antoine de Saint-Exupéry1943
„Der Prozess“Franz Kafka1915
„Der Sandmann“E. T. A. Hoffmann1816
„Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“Robert Louis Stevenson1886
„Die Abenteuer des Sherlock Holmes“Arthur Conan Doyle1892
„Die Abenteuer des Tom Swayer“Mark Twain1876
„Die Schatzinsel“Robert Louis Stevenson1883
„Die Verwandlung“Franz Kafka1915
„Die Zeitmaschine“H. G. Wells1895
„Ein Zimmer für sich allein“Virgina Woolf1929
„Eine Weihnachtsgeschichte“Charles Dickens1843
„Englische Liebschaften“Nancy Mitford1945
„Faust“Johann Wolfgang von Goethe1808
„Frankenstein“Mary Shelley1818
„Große Erwartungen“Charles Dickens1861
„Jane Eyre“Charlotte Brontë1847
„Krieg und Frieden“Leo Tolstoi1869
„Little Women“Louisa May Alcott1869
„Macbeth“William Shakespeare1606
„Madame Bovary“Gustave Flaubert1856
„Moby-Dick“Herman Melville1851
„Oliver Twist“Charles Dickens1839
„Onkel Toms Hütte“Harriet Beecher Stowe1852
„Robin Hood“Howard Pyle1883
„Robinson Crusoe“Daniel Defoe1719
„Schöne neue Welt“Aldous Huxley1932
„Stolz und Vorurteil“Jane Austen1813
„Sturmhöhe“Emily Brontë1847
„Tote Seelen“Nikolaj Gogol1842
„Vom Winde verweht“Margaret Mitchell1936
„Der Fremde“Albert Camus1942
„Die drei Musketiere“Alexandre Dumas1844
„Aus dem Leben eines Taugenichts“Joseph von Eichendorff1826
„Der Steppenwolf“Hermann Hesse1927
„Der Untertan“Heinrich Mann1918
„Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“Jules Verne1864
„Effi Briest“Theodor Fontane1896
„Der Graf von Monte Christo“Alexandre Dumas1846
„Dracula“Bram Stoker1897
„Von Mäusen und Menschen“John Steinbeck1937
„Ein Baum wächst in Brooklyn“Betty Smith1943

Wenn ihr nach einem Blick auf die Listen Lust bekommen habt, ebenfalls in die Bücherkultur Challenge einzusteigen, lade ich euch herzlich ein, es zu wagen. Obwohl die Challenge nicht mehr kuratiert wird und auch ich nicht vorhabe, diese Aufgabe zu übernehmen, kann ich euch versichern, dass es wirklich sehr hilfreich ist, auf eine Orientierungshilfe bei der Auswahl moderner und traditioneller Klassiker zurückgreifen zu können. Gerne unterstütze ich euch dabei. Sagt Bescheid, wenn ihr die Listen kopieren möchtet, dann lasse ich euch eine Word- oder PDF-Version zukommen.