Daniela Rohr – Im Turm des Panopticons

Im Weltall hört dich niemand schreien – in ihrer Science-Fiction-Novelle „Im Turm des Panopticons“ spielt Daniela Rohr mit den psychischen und emotionalen Konsequenzen totaler Isolation und beschreibt eine Situation, die an Beklemmung und Furcht kaum zu überbieten ist. Warum mich das kurze Werk nachhaltig beeindruckte, berichte ich in meiner Rezension.

Von |2021-08-25T11:01:55+02:0025. Februar 2015|Science-Fiction|9 Kommentare
Nach oben