Holly Black – White Cat

In der Fantasy ist Magie normalerweise sehr positiv konnotiert. Aber was wäre, wenn Magie keine Wunder, sondern Leid produzieren würde? In ihrem Trilogieauftakt „White Cat“ wagt es Holly Black, Magie grundlegend zu kriminalisieren. Wie diese Umkehr eines Genre-Axioms die Wirkung der Geschichte beeinflusst, untersuche ich in meiner Rezension.

Von |2021-12-11T14:51:23+01:0021. September 2021|Fantasy|3 Kommentare

Holly Black – Tithe

Es war keine gute Idee, mich rückwärts durch das Werk der Autorin Holly Black zu lesen. Ihr Debütroman „Tithe“ konnte mich nicht überzeugen. Warum ich mich von der Lektüre gestresst fühlte und keine Verbindung zu den Figuren aufbauen konnte, verrate ich in meiner Rezension.

Von |2021-03-12T13:22:28+01:0031. Mai 2018|Fantasy|1 Kommentar

Holly Black – The Coldest Girl in Coldtown

"The Coldest Girl in Coldtown" ist kein typischer Young Adult-Vampirroman. Glitzernde Blutsauger und schmalzige Schwüre unsterblicher Liebe sucht man hier vergeblich. Stattdessen untersucht Holly Black die Verlockung des Monströsen und geht dabei nicht zimperlich vor. Wie ich die Lektüre dieses ungewöhnlichen Buches empfand, erfahrt ihr in meiner Rezension.

Von |2021-03-08T13:20:16+01:0025. März 2015|Fantasy|6 Kommentare
Nach oben