Steven Erikson – Die Stadt des blauen Feuers & Tod eines Gottes

„Das Spiel der Götter“ ist verschlungen, verworren und hochkomplex. Doch anders konnte Steven Erikson seine Geschichte nicht erzählen. Wäre es gradliniger, wäre es nicht mehr brillant. Warum ich nach der Lektüre des achten Bandes überzeugt bin, dass die Reihe ein Kunstwerk ist, das von seinem Detailreichtum lebt, schildere ich in meiner Rezension.

Von |2021-03-19T13:41:52+01:0010. April 2019|Fantasy|0 Kommentare
Nach oben