Christoph Hardebusch – Die Werwölfe

Warum kommen Bücher über Werwölfe nicht ohne Vampire aus? Ein Buch, das „Die Werwölfe“ heißt, sollte den Fokus völlig auf Lykanthropie lenken, aber Christoph Hardebusch schafft es nicht, den Gestaltwandler_innen das Rampenlicht zu überlassen. Weshalb mich der Roman eher durch historische als fantastische Elemente überzeugte, erkläre ich in meiner Rezension.

Von |2021-12-26T22:59:09+01:008. Juni 2021|Fantasy|0 Kommentare

Richard Schwartz – Der Inquisitor von Askir

„Der Inquisitor von Askir“ ist offiziell ein Zwischenband in „Die Götterkriege“ von Richard Schwartz. Meiner Meinung nach wird diese Bezeichnung dem viereinhalbten Bandes nicht völlig gerecht. Tatsächlich fand ich die Verschiebung zu einer neuen Hauptfigur sogar sehr erfrischend. Weshalb die Reihe diesen frischen Wind dringend brauchte, verrate ich in meiner Rezension.

Von |2021-08-01T11:02:43+02:0024. Oktober 2017|Fantasy|4 Kommentare
Nach oben