Anthony Ryan – Queen of Fire

Alle Welt weiß, dass ich Schlachtbeschreibungen liebe. Aber eine Geschichte, in der ausnahmslos alle Konflikte durch Schlachten gelöst werden, ist sogar mir zu einseitig. Nicht nur deshalb fühlte „Queen of Fire“, das Finale der „Raven’s Shadow“-Trilogie von Anthony Ryan, für mich nicht wie ein Abschluss an. Was noch zu diesem Eindruck beitrug, berichte ich in meiner Rezension.

Von |2022-01-06T17:15:20+01:008. April 2020|Fantasy|4 Kommentare

Anthony Ryan – Tower Lord

Mit „Tower Lord“ gab ich Anthony Ryan eine zweite Chance, mich von seiner „Raven’s Shadow“-Trilogie zu überzeugen. Die Fortsetzung führt einige Neuerungen ein und öffnet die Geschichte. Ob es mir dadurch leichter fiel, Bindungen aufzubauen und emotional Anteil zu nehmen, verrate ich euch in meiner Rezension.

Von |2022-01-07T07:51:36+01:007. April 2020|Fantasy|3 Kommentare

Anthony Ryan – Blood Song

Bei aller Liebe zum Genre: Nicht einmal ich kann rund 600 Seiten High Fantasy bejubeln, wenn mein Herz schweigt. Der Trilogieauftakt „Blood Song“ von Anthony Ryan löste bei mir nicht dieselbe Begeisterung aus, die viele andere Leser_innen empfinden. Warum mich die Abenteuer von Vaelin Al Sorna nicht abholten, begründe ich in meiner Rezension.

Von |2022-01-08T14:29:37+01:0025. Februar 2020|Fantasy|7 Kommentare
Nach oben