San Francisco

Isabel Allende – Ripper

Müssen Thriller düster sein? Isabel Allende beweist mit ihrem Roman „Ripper“, dass auch eine Geschichte, die sich mit Mord und Totschlag befasst, eine luftige und leichte Atmosphäre haben kann. Ob mich diese ungewöhnliche Mischung überzeugte oder ich mich der Literaturkritik anschließen muss, die Allende als gescheitert bezeichnet, beurteile ich in meiner Rezension.

Von |2022-07-22T23:26:27+02:0016. Februar 2021|Krimi & Thriller|0 Kommentare

Kim Harrison – Blutdämon

Steigen eine Hexe, ein Pixie, eine Vampirin und ein Elf in ein Auto … Was wie der Beginn eines schlechten Witzes klingt, entpuppte sich in „Blutdämon“ nicht nur für die Protagonistin Rachel Morgan als Albtraum, sondern auch für mich. Warum der neunte Band meinen Entschluss festigte, die Reihe abzubrechen, offenbare ich in meiner Rezension.

Von |2021-03-31T15:56:20+02:0019. Juni 2019|Fantasy|0 Kommentare