Quest

Mark Lawrence – The Liar’s Key

Auf Mark Lawrence ist Verlass. Obwohl ich zu Beginn meiner Lektüre von „The Liar’s Key“ unter dem Eindruck eines heftigen Déjà-vus litt, war ich am Ende des zweiten Bandes der Trilogie „The Red Queen’s War“ wieder einmal höchst beeindruckt von Lawrences Talent und Einfallsreichtum. Wie ihm diese Kehrtwende gelang, erläutere ich in meiner Rezension.

Von |2022-08-03T13:23:27+02:008. Dezember 2020|Fantasy|0 Kommentare

Peter Orullian – The Unremembered

Peter Orullian wollte in „The Unremembered“ klassische High Fantasy – Motive neu erfinden und seine Leser_innen an völlig unbekannte Orte führen. Ein nobles Anliegen, das in meinem Fall leider gründlich misslang. Wieso ich mich in diesem Reihenauftakt überhaupt nicht zurechtfand und alle originellen Ideen an mir abprallten, berichte ich in meiner Rezension.

Von |2022-02-03T16:49:20+01:0015. Oktober 2019|Fantasy|0 Kommentare

Andrzej Sapkowski – Zeit des Sturms

Der Zwischenband „Zeit des Sturms“ sollte für mich ein Einstieg in Andrzej Sapkowskis populäre „Hexer-Saga“ sein. Ich wollte Geralt von Riva kennenlernen, in seine Welt hineinschnuppern und herausfinden, ob ich mit der Reihe eine Zukunft habe. Leider hat das nicht geklappt. Wieso ich nach der Lektüre ratloser bin als zuvor, begründe ich in meiner Rezension.

Von |2021-08-01T12:17:23+02:007. November 2018|Fantasy|0 Kommentare

Boris B. B. B. Koch – Die Anderen

„Die Anderen“ von Boris Koch ist ganz und gar überflüssig, sinnlos und grundsätzlich Zeitverschwendung. Es gelesen zu haben, hat mich in meinem Leben nicht vorangebracht. Aber wisst ihr was? Ich habe trotzdem gelacht. Und wie ich gelacht habe. Warum ich mich über diese Parodie köstlich amüsiert habe, berichte ich in meiner Rezension.

Von |2021-04-25T14:07:39+02:0021. Juli 2016|Fantasy|3 Kommentare