Tad Williams – Das Herz der Verlorenen Dinge

Kehrt ein Autor nach fast 30 Jahren in ein Universum zurück, weil seine Fans ihm keine Ruhe ließen, ist das eine Sensation. „Das Herz der Verlorenen Dinge“ ist ein Vorgeschmack auf Tad Williams neue Osten Ard-Trilogie „Der Letzte König von Osten Ard“. Wieso ich schon beim Vorwort beinahe geheult hätte, offenbare ich in meiner Rezension.

Von |2021-08-23T13:21:37+02:0020. April 2017|Fantasy|3 Kommentare

Tad Williams – Der Engelsturm

All das Durchhaltevermögen, das mir Tad Williams mit „Das Geheimnis der Großen Schwerter“ abverlangte, hat sich gelohnt. „Der Engelsturm“ ist ein befriedigend rundes Finale, das mir intellektuell und emotional viele berührende Momente bescherte. Inwiefern Williams es versteht, einen Ritt in den Sonnenuntergang zu inszenieren, analysiere ich in meiner Rezension.

Von |2022-01-06T10:14:51+01:0023. November 2014|Fantasy|3 Kommentare

Tad Williams – Die Nornenkönigin

Endlich habe ich meine Schlacht bekommen! In „Die Nornenkönigin“ beweist Tad Williams, dass ihm actionreiche Szenen liegen. Der dritte Band von „Das Geheimnis der Großen Schwerter“ legt an Tempo und Spannung ordentlich zu. Warum diese Fortsetzung belegt, dass es sich in der High Fantasy oft bewährt, geduldig zu sein, erkläre ich in meiner Rezension.

Von |2021-08-20T16:48:13+02:0021. November 2014|Fantasy|1 Kommentar

Tad Williams – Der Abschiedsstein

Tad Williams ist ein fabelhafter Geschichtenerzähler, der von seinen Leser_innen allerdings eine Menge Geduld verlangt. In „Der Abschiedsstein“ ist das Motiv des Reisens vorherrschend, was zu einer äußerst komplexen Handlung mit vielen Perspektivwechseln führt. Ob ich die daraus resultierende Zähigkeit verkraften konnte, berichte ich in meiner Rezension.

Von |2021-08-20T16:37:18+02:0019. November 2014|Fantasy|4 Kommentare
Nach oben