Brandon Sanderson – Jäger der Macht

„Jäger der Macht“ katapultiert die Handlung der „Mistborn“-Reihe 300 Jahre in die Zukunft. Im Schatten altmodischer Wild West – Romantik inszeniert Brandon Sanderson eine spannende Krimihandlung, die Waffen und Magie zusammenbringt. Weshalb ich mich der Charme des vierten Bandes trotzdem nicht so ganz erreichte, erkläre ich in meiner Rezension.

Von |2021-08-01T12:05:17+02:0026. Februar 2019|Fantasy|0 Kommentare

Brandon Sanderson – Herrscher des Lichts

Ich glaube immer noch, dass sich die „Mistborn“-Reihe von Brandon Sanderson gut für High Fantasy – Anfänger_innen eignet. Nach dem dritten Band „Herrscher des Lichts“ sehe ich darin jedoch auch eine passende Lektüre für alte Hasen. Wie mich Sanderson doch noch überzeugte, beschreibe ich in meiner Rezension.

Von |2021-08-01T10:54:00+02:0018. April 2017|Fantasy|0 Kommentare

Brandon Sanderson – Kinder des Nebels

Meiner Meinung nach ist „Kinder des Nebels“ von Brandon Sanderson High Fantasy für Genre-Einsteiger_innen: Nicht allzu komplex, etwas grob, ein interessantes Magiesystem. Leider bin ich längst keine Einsteigerin mehr. Wieso der Reihenauftakt bei mir keine Begeisterungsstürme auslöste, erfahrt ihr in meiner Rezension.

Von |2021-07-27T08:00:38+02:0020. April 2016|Fantasy|0 Kommentare

Karen Mahoney – Iron Witch: Das Mädchen mit den magischen Tattoos

Ich liebe Tattoos. Für mich sind sie die schönste Körperkunst, die es gibt. Meine eigenen Tätowierungen bedeuten mir viel und gehören so fest zu mir wie die Farbe meiner Augen. „Iron Witch: Das Mädchen mit den magischen Tattoos“ konnte mich hingegen nicht überzeugen. Wieso ich kaum ein gutes Haar an diesem Roman lassen kann, diskutiere ich in meiner Rezension.

Von |2021-05-30T13:11:36+02:0022. Mai 2014|Fantasy|3 Kommentare
Nach oben