Riley Sager – Final Girls

Theoretisch ist das Final Girl die einzige Überlebende eines Slasher-Horrorfilms. Seit langer Zeit fasziniert mich diese Analyse. Als ich erfuhr, dass Riley Sager einen Thriller namens „Final Girls“ veröffentlichte, musste ich das Buch einfach haben. Wie Sager die Theorie in eine handfeste Geschichte verpackt und ob der Satz „Wir sollten uns aufteilen“ fällt, berichte ich in meiner Rezension.

Von |2021-08-01T16:54:02+02:007. Mai 2019|Krimi & Thriller|3 Kommentare

Alex Siegel – First Circle Club

Entkommt ein Serienmörder aus dem Jenseits und setzt sein grausiges Werk auf der Erde fort, braucht es eine Taskforce aus Himmel UND Hölle, um ihn wieder einzufangen. So aufregend diese Idee klingt, Alex Siegel gelang es, „First Circle Club“ unkreativ und langweilig zu gestalten. Wieso ein Blick aus dem Fenster interessanter ist als dieses Buch, erkläre ich in meiner Rezension.

Von |2021-07-30T07:52:28+02:0029. November 2016|Fantasy|0 Kommentare

Tyrolin Puxty – Broken Dolls

Tyrolin Puxty ist eine Köder-Autorin. Seite um Seite füllte sie in ihrem Debütroman „Broken Dolls“ mit Andeutungen und Versprechungen, um darüber hinwegzutäuschen, dass die Idee hinter ihrer Geschichte zwar originell und frisch ist, aber leider über wenig Substanz verfügt. Warum ich die Lektüre als äußerst frustrierend empfand, erkläre ich in meiner Rezension.

Von |2021-06-26T14:22:36+02:0015. Juni 2016|Fantasy|4 Kommentare
Nach oben