Lauren Oliver – Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

„Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“ von Lauren Oliver begründete meine Liebe zur Young Adult – Literatur. Es war ein Meilenstein für die Entwicklung meines Literaturgeschmacks. Viele Jahre später habe ich mich an einen Reread herangetraut – ob sich meine Einschätzung des Buches verändert hat, beschreibe ich in meiner Rezension.

Von |2021-06-18T15:12:32+02:002. April 2019|Krimi & Thriller|0 Kommentare

Lauren Oliver – Vanishing Girls

Blut ist dicker als Wasser, sagt man. Die Liebe zwischen Schwestern ist ein ganz besonderes Band – doch aus tiefster Liebe kann auch tiefster Schmerz entstehen. In „Vanishing Girls“ zeigt Lauren Oliver, wie intensiv Schwestern füreinander empfinden können. Ob mich das Buch an meine eigene Schwester erinnerte, bewerte ich in meiner Rezension.

Von |2021-06-18T14:24:33+02:008. November 2016|Krimi & Thriller|2 Kommentare

Lauren Oliver – Rooms

Ich glaube fest daran, dass Leid und Schmerz in die Wände eines Hauses einsickern können und einen Abdruck hinterlassen. Coral River, Schauplatz in Lauren Olivers Roman „Rooms“, ist ein solches Haus. Es ist ein Geisterhaus. Welche Tragödien sich in den Räumen abspielten und warum das Buch ein echtes stilistisches Highlight ist, erläutere ich in meiner Rezension.

Von |2021-06-18T14:17:11+02:0028. April 2016|Krimi & Thriller|4 Kommentare

Lauren Oliver – Panic

Panic ist gefährlich. Panic ist aufregend. Panic verlangt von den Teilnehmenden, Grenzen zu überschreiten. Was als Spiel beginnt, entwickelt sich in Lauren Olivers Roman „Panic“ schnell zu bitterem Ernst und offenbart Geheimnisse, die vielleicht besser geheim geblieben wären. Wie mir dieser Jugendthriller gefiel, beurteile ich in meiner Rezension.

Von |2021-06-18T13:50:52+02:0029. März 2014|Krimi & Thriller|1 Kommentar
Nach oben