Heimat

Heinz Buschkowsky – Neukölln ist überall

Ich habe „Neukölln ist überall“ von Heinz Buschkowsky aus einem einzigen Grund gelesen: Um dem alten Mann zu widersprechen. Ich wollte es blöd finden. Doch ich konnte nicht. Wieso ich meine Meinung von Buschkowsky überdenken musste und er mir als Neuköllnerin mit diesem Buch aus der Seele spricht, berichte ich in meiner Rezension.

Von |2021-03-12T14:03:49+01:004. September 2018|Non-Fiction|1 Kommentar

Siegfried Lenz – Deutschstunde

„Deutschstunde“ von Siegfried Lenz ist das Buch eines Deutschen für Deutsche. Es ist ein Roman, der die Schrecken des Nationalsozialismus vom Großen ins Kleine trägt und uns zu verstehen hilft, was sich das deutsche Volk selbst antat. Warum der Klassiker meiner Meinung nach entscheidend zur Erinnerungskultur beiträgt, erkläre ich in meiner Rezension.

Von |2021-05-16T10:49:10+02:0013. März 2018|Klassiker|2 Kommentare