Laura Newman – Coherent

Könnt ihr euch vorstellen, das Internet im Hirn zu haben? Mit einem Zwinkern digitale Fotogalerien durchstöbern, mit einem Gedanken E-Mails schreiben, mit einem Nicken Bestellungen aufgeben: Sophie, die Protagonistin des SciFi-Romans „Coherent“, kann genau das. Wie plausibel Laura Newmans futuristisches Szenario ist, beurteile ich in meiner Rezension.

Von |2021-06-14T19:59:39+02:0031. Juli 2019|Science-Fiction|1 Kommentar

Jean-François Parot – Commissaire Le Floch und Das Geheimnis der Weißmäntel

„Commissaire Le Floch und Das Geheimnis der Weißmäntel“ war für mich ein gewagtes Experiment. Mit einem historischen Krimi bewegte ich mich weit außerhalb meiner Wohlfühlzone. Warum ich trotzdem entschied, mich vom Autor Jean-François Parot ins Paris des 18. Jahrhunderts entführen zu lassen, um einen delikaten Mordfall aufzuklären, erkläre ich in meiner Rezension.

Von |2021-06-26T18:04:59+02:001. März 2018|Historische Fiktion|0 Kommentare

Marissa Meyer – Scarlet

Wenn Aschenputtel im Universum der „Lunar Chronicles“ von Marissa Meyer nun ein cooler Cyborg ist, was macht die Autorin dann erst aus Rotkäppchen? Um das herauszufinden, habe ich den zweiten Band „Scarlet“ gelesen. Was die Legende der Bestie des Gévaudan mit dieser Märchenadaption zu tun hat, beschreibe ich in meiner Rezension.

Von |2021-06-06T10:41:07+02:0019. September 2017|Science-Fiction|5 Kommentare

Leonie Swann – Garou

Natürlich sind Kommoden die Lämmer von Schränken – Schafslogik ist bestechend. Diese macht sich Leonie Swann in „Garou“ ein weiteres Mal zunutze, um einen verzwickten Kriminalfall zu lösen. Ob ihre pfiffige Schafsherde aus Irland als Ermittlungsteam überzeugt und was eine alte Legende damit zu tun hat, verrate ich in meiner Rezension.

Von |2021-08-01T11:36:14+02:0028. Februar 2017|Krimi & Thriller|6 Kommentare

Vera Buck – Runa

"Runa" führt Leser_innen zu den Anfängen der modernen Psychiatrie im 19. Jahrhundert. So spannend dieses Thema ist, das Buch konnte mich nicht überzeugen. Was mich daran störte und wieso die Autorin Vera Buck meiner Meinung nach mit etwas Bescheidenheit mehr erreicht hätte, lasse ich euch in meiner Rezension wissen.

Von |2021-03-08T15:53:41+01:0020. September 2016|Historische Fiktion|4 Kommentare
Nach oben