Becky Chambers – The long way to a small, angry planet

In meinem Kopf ist das Vorurteil verankert, dass Science-Fiction mit Raumschiffen und außerirdischen Konflikten nichts für mich ist. Mit „The long way to a small angry planet” half mir Becky Chambers dabei, dieses Vorurteil loszulassen. Wie ihr das gelang und warum sie dem Genre meiner Meinung nach einen unschätzbaren Dienst erweist, erfahrt ihr in meiner Rezension.

Von |2021-03-14T19:53:12+01:0030. April 2019|Science-Fiction|0 Kommentare

David Levithan – Every Day

In „Every Day“ fordert der Autor David Levithan das Konzept von Identität heraus. Er hinterfragt, ob Menschen auch ohne äußere Kategorisierungsmerkmale als Persönlichkeiten existieren können und entwarf ein Buch, das in der LGBTQ+-Community zurecht als ikonisch gilt. Was er mich während der Lektüre über meinen Begriff von Diversität lehrte, beschreibe ich in meiner Rezension.

Von |2021-05-16T10:57:56+02:0019. Februar 2019|Science-Fiction|0 Kommentare
Nach oben