Chong

Jonathan Maberry – Fire & Ash

„Fire & Ash“ hat als Finale der Reihe „Rot & Ruin“ von Jonathan Maberry wenig bleibenden Eindruck bei mit hinterlassen. Das ist merkwürdig, denn während der Lektüre selbst erschien mir das Buch aufregend, mitreißend und bemerkenswert. In meiner Rezension versuche ich zu begründen, wieso der Funke dennoch nicht übergesprungen ist.

Von |2021-06-06T10:10:16+02:001. August 2017|Science-Fiction|0 Kommentare

Jonathan Maberry – Flesh & Bone

Im dritten Band der Reihe „Rot & Ruin“ untersucht Jonathan Maberry, welche psychischen Auswirkungen eine Zombie-Apokalypse haben könnte. Dafür etabliert er einen beängstigenden Todeskult, in dessen Zentrum die Zombies selbst stehen. Warum ich das Entstehen dieser Sekte für gar nicht so abwegig halte, beschreibe ich in meiner Rezension von „Flesh & Bone“.

Von |2021-05-30T15:59:03+02:0013. September 2016|Science-Fiction|0 Kommentare

Jonathan Maberry – Dust & Decay

Jonathan Maberry beweist in „Dust & Decay“, dass auch eine literarische Zombie-Apokalypse geschmackvoll und respektvoll sein kann und nicht zwangsläufig auf unappetitliche Szenen angewiesen ist. Wie es ihm gelingt, ohne klischeehafte Schockmomente eine spannende Geschichte zu erzählen, erläutere ich in meiner Rezension des zweiten Bandes von „Rot & Ruin“.

Von |2021-05-30T15:48:33+02:003. Juni 2016|Science-Fiction|1 Kommentar
Nach oben