Gemeinsam Lesen 2

Guten Morgen ihr Lieben! :)

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam! Diese tolle Aktion wird wöchentlich von den Schlunzen-Büchern veranstaltet; die Fragen dieser Woche findet ihr durch einen Klick aufs Logo!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “Nebelmacher” von Bernhard Trecksel und befinde mich auf Seite 110 von 512.

Nebelmacher

 

 

Clach, genannt »Totenkaiser«, ist ein Nebelmacher. Diese meisterlichen Assassinen töten im Dienste der Göttin des Mordens nicht nur den Körper, sondern können auch die Seele vernichten. Clach hat gerade einen Auftrag abgeschlossen, da erfährt er Ungeheuerliches: Seine Tötungen waren gar nicht von der Göttin sanktioniert – und damit wider ihr Gesetz! Clach macht sich auf die Jagd. Irgendjemand wird für diese Täuschung bezahlen. Doch der Totenkaiser ist längst selbst der Gejagte…

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Wo aber die Paläste der Erzmagi standen, diese wehrhaften Altäre der Schlacht auf den hingerenkten Leibern der größten Fünf, da errichten die Mächtigsten der alten Hochkulturen ihre Pentae – und fortan hieß man die gerechten Führer der Fünf die Archonten, und sie sorgten für Wohlstand und Sicherheit und ein Gleichgewicht, das zwischen den Fünf und ihren Städten herrschte, auf dass sich nie wieder jene erheben konnten, die die Welt mit ihrer Zauberkunst zu versklaven suchten.”

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich kann noch nicht viel sagen, da ich noch recht weit am Anfang bin. Mir wurden die vier Hauptfiguren vorgestellt und ich bekomme langsam ein Gefühl für den Schreibstil. Letzterer ist etwas anspruchsvoller, als ich erwartet hatte – das sollte allerdings kein Problem sein. Ich hoffe, dass mich die Geschichte begeistern kann, denn das Buch ist ein Rezensionsexemplar. Es wäre schade, wenn ich dem Verlag ein schlechtes Feedback geben müsste. Da ich allerdings ein Faible für Assassinen habe, liegen die Chancen ziemlich gut. Zusätzlich stehen eine Kriegerpriesterin, ein Inquisitor und ein Barbar im Vordergrund – alles Rollen, die ich sehr mag. Ich kann also bisher nur feststellen, dass die Ausgangssituation positiv ist. Aber ich muss ja auch nicht immer einen Roman zu jedem Buch schreiben, das ich hier vorstelle. ;)

4. Wie würdest du mit den Charakteren deiner aktuellen Lektüre zurecht kommen wenn diese plötzlich real wären und wie würden deine Freunde sie aufnehmen?

Ehrlich gesagt kann ich diese Frage jetzt noch gar nicht beantworten. Es ist noch zu früh, um das einschätzen zu können. Prinzipiell gehe ich jedoch davon aus, dass die vier ProtagonistInnen einfach nicht in unsere Welt passen würden und es deswegen sowohl für mich als auch für meine Freunde bzw. meine Familie schier unmöglich wäre, mit ihnen zurecht zu kommen. Alle vier sind Charaktere, deren Leben deutlich auf Gewalt ausgelegt sind. Solche Figuren kann man nicht mir nichts, dir nichts in unsere “zivilisierte” Gesellschaft katapultieren und erwarten, dass sie sich hier integrieren (lassen). Ich tippe darauf, dass Clach, der Assassine, der Totenkaiser, noch die wenigsten Schwierigkeiten hätte, weil sein Beruf von ihm verlangt, Rollen zu spielen. Das ändert aber nichts daran, dass er ein Mörder ist. Ich hätte vermutlich gar keine Chance, mich mit ihm zu arrangieren, weil er über kurz oder lang (wohl eher kurz) sowieso im Gefängnis landen würde oder zumindest auf der Flucht wäre. Ich glaube nämlich nicht, dass er seine Profession aufgeben würde. Ich kenne ihn noch nicht gut, aber ich habe schon jetzt verstanden, dass er nicht wegen des Geldes als Assassine arbeitet, sondern, weil es seiner Ansicht nach seine Berufung ist.
Bei den anderen kann ich es überhaupt nicht einschätzen.

Was lest ihr im Moment? Passen eure aktuellen Charaktere in die moderne Welt?

Diese Woche ist mein Beitrag etwas kürzer geraten als sonst – ich habe einfach eine ungünstige Lesesituation erwischt. Außerdem durchlebe ich gerade einen harten Spät-Früh-Wechsel und bin nicht wirklich zu zusammenhängenden Gedanken in der Lage. Jetzt erst mal Kaffee.
Ich wünsche euch allen einen großartigen Dienstag und freue mich schon auf eure Antworten, Beiträge und Kommentare! :)
Alles Liebe,
Elli

Bewerte diesen Beitrag!